Alles daneben

(De Angelo, Sengotta, Mafali/De Angelo)

Vers 1:

Schade, daß man nicht weiß, wohin die Reise geht
Wenn man auf halbem Sprung vor einem Abgrund steht
Die Lust, sich zu ergeben, ist stärker, als die Lust am Leben
Alles tut weh
Kein Ausweg in Sicht
Und trotzdem, spring' jetzt nicht

Refrain:

Manchmal geht im Leben alles daneben
Und trotzdem mußt du alles dafür geben
Komm' runter, Mann
Sonst fällst du mir noch
Der Himmel ist bestimmt nicht da unten
Laß' den Quatsch und komm'
Du wirst dich doch jetzt nicht so einfach ergeben

Vers 2:

Manchmal mach man die Dinge schlimmer, als sie sind
Wirf dich nicht einfach weg
Das kriegst du schon wieder hin
Ich weiß, ich kann dich nicht halten
Keiner kann dich zwingen zu bleiben
Ich kenne das Spiel
Alles zuviel
Und trotztdem nie genug

Refrain:

Manchmal geht im Leben...

Bridge:

Es ist gut, solang' es weh tut
Dann weißt du wenigstens, daß du lebst
Komm', es ist nur der erste Schritt
Komm' schon zurück

Refrain:

Manchmal geht im Leben...

(Americanino/Hanseatic)



aus dem Album "Verfluchte Zeiten" (1993)

home