Engel und Teufel, Luisa

      (Horn-Bernges, Carpendale/Horn-Bernges)

      Vers 1:

      Seit ich dich kenne, Luisa
      Weiß ich nicht, woran ich bin
      Oft bist du glühend heiß
      Dann wieder kalt wie Eis
      Ich liebe dich und nehm' es hin

      Vers 2:

      Wenn wir uns lieben, Luisa
      Schenkst du soviel Zärtlichkeit
      Doch ist dein Lächeln fort
      Fällt manches böse Wort
      Und wir verlier'n uns in sinnlosem Streit

      Refrain:

      Engel und Teufel, Luisa
      Deine Gesichter sind ständig verschieden
      Engel und Teufel, Luisa
      Es ist ein Wagnis, dich ganz zu lieben
      Eine Liebe, die mich fliegen läßt
      Und oft zu Boden preßt
      Engel und Teufel, Luisa
      Heißt Himmel und Hölle mit dir zu erleben

      Vers 3:

      Wenn ich dich fühle, Luisa
      Brennt ein Feuer tief in dir
      Doch deine Eifersucht
      Hab' ich schon oft verflucht
      Hast du kein Vertrauen zu mir

      Vers 4:

      Wenn ich dich spüre, Luisa
      Ist dein Körper sanft und weich
      Doch es gibt manchen Tag
      Da bist du wild und hart
      Mit dir zu leben ist gar nicht so leicht

      Refrain:

      Engel und Teufel, Luisa

      (Image Music)


      Aus dem Album "Junges Blut" (1983)

      Die englische Version dieses Titels heißt "Heaven And Hell With Luisa" und ist 1984 auf der LP "Nino" erschienen.


 

home