Laureen

(Bohlen/Kunze)

Vers 1:

Warum zerstör'n wir eine Welt
Die wir brauchen, um zu leben
Warum sind wir, wenn einer fällt
Zu schwach, ihn wieder aufzuheben
Ein kleines Mädchen weint
Sich in den Schlaf

Refrain:

Laureen, bald kommt der Morgen
Und über'm Meer der Sorgen
Wird wie ein Ring aus Feuer
Die Sonne steh'n
Laureen, das Licht wird siegen
Wenn weiße Tauben fliegen
Laureen, die Macht der Liebe
Wird nie vergeh'n

Vers 2:

Manches Schweigen ist wie Blei
Manche Worte sind wie Speere
Manche Angst ist wie ein Schrei
Manche Hand greift nur ins Leere
Ein kleines Mädchen weint 
Sich in den Schlaf
Wer kann so jung die Welt versteh'n

Refrain:

Laureen, bald kommt der Morgen...

(Hanseatic Musikverlag)


Aus dem Album "Flieger" (1989)

Die englische Version gleichen Namens erschien 1989 auf der LP/CD "Samuraj".


home