Verfluchte Zeiten

( De Angelo, Fedde/Magiera)

Vers 1:

Keiner braucht so'n Regentag
Ungebeten, ungefragt
Fängt ja gut an - auf dem linken Bein
Schwarzer Kater, heut' sind wir allein

Vers 2:

Nur dein Brief und das Pellgesicht
Du bist so weit weg, kannst heut nicht
Was kann schlimmer sein, ich weiß es nicht
Diese Welt ist heute widerlich

Bridge 1:

So'n Moment der macht alt und kalt
Und ich sehne mich so sehr nach dir
Dann träum' ich dich ganz nah zu mir
Dann bist du dran, du dran, du dran - Baby

Refrain:

Total, total, total verfluchte Zeiten
Verfluchte Zeiten, so ganz ohne dich
Total, total, total verfluchte Zeiten
Komm' und küß' mir mein Lachen zurück ins Gesicht

Vers 3:

Wenn der Lichtblick abgeschaltete ist
Wenn die Muse mich nicht mehr küßt
Wenn die Leichtigkeit aus Eisen ist
Bist du ein Silberstreif am Horizont

Bridghe 2:

Ich zähl' die Stunden wie ein Vollidiot
Wünsch' dir Flügel mit auf deinen Weg
Je näher du kommst, umso besser für mich
Dann bist du dran, du dran, du dran - Baby

Refrain:

Total, total, total verfluchte Zeiten...

(Americanino/Hanseatic)
 


Aus dem Album "Verfluchte Zeiten" (1993)

home